Trabant


Trabant 601, Trabi, Trabbi, Feuerwehr, Polize, Notarzt,Rellye, Taxi,Feldjäger DDR,

 

 

Trabant heißt die ab 1958 in der DDR im 
VEB Automobilwerk Zwickau,
später VEB Sachsenring Automobilwerke Zwickau, in Serie gebaute Pkw-Baureihe. Zur Zeit seiner Einführung galt er mit Frontantrieb und quer eingebautem Motor als moderner Kleinwagen und ermöglichte neben dem Wartburg
die Massenmotorisierung in der DDR.
Während seiner langen Bauzeit wurde er nur
im Detail weiterentwickelt
und blieb in seiner Klasse alternativlos, so das er in späteren Jahren letztlich die Erstarrung der DDR-Wirtschaft widerspiegelte. Kein PKW wurde länger als der Trabant mit Zweitaktmotor gebaut (bis 1 990). Relativ große Stückzahlen erreichte von 1964 bis 1991 insbesondere der Trabant P601,
der 1989/1990 zu einem Symbol der
Wiedervereinigung Deutschlands wurde.
Ähnlich wie der VW Käfer
entwickelte sich der oft liebevoll
„Trabi“ oder „Trabbi“
genannte
Wagen zu einem Kultfahrzeug
mit umfangreichem Freundeskreis.
Bis in die frühen 1980er-Jahre war der Trabant auch in internationalen Rallye-Wettkämpfen erfolgreich. Viele Fahrzeuge wurden in die ČSSR,
nach Polen und Ungarn exportiert.

 

Trabant, Trabbi, Rallye